ArcHerNet KONFERENZ


GROUND CHECK

Kulturerbe und Klimawandel

24.–26. März 2020 in Berlin

Die Konferenz soll einerseits zeigen, wie archäologische Forschung zu Erkenntnissen über klimatische Veränderungen in der Vergangenheit beiträgt und beschreibt, wie frühere Gemeinschaften sich diesen Veränderungen anpassten. Zum anderen sollen Gefahren durch Auswirkungen des Klimawandels auf das kulturelle Erbe, z.B. durch den steigenden Meeresspiegel oder zunehmende Extremwetterereignisse thematisiert werden.

Die Konferenz „GROUND CHECK – Kulturerbe und Klimawandel“ wird am 24. März durch das Archaeological Heritage Network mit einer Abendveranstaltung im Bärensaal des Alten Stadthauses eröffnet. 
Am 25.3. und 26.3. findet die Konferenz in der European School of Management and Technology (ESMT) statt.